Keine Ruhe bei Wirecard: Kurs zwischenzeitlich bei 11 Euro

Bei Wirecard ist noch keine Entspannung in Sicht. Vorbörslich notierte die Aktie bereits deutlich schwächer und halbierte sich noch einmal im Vergleich zum Freitagskurs.

Bei Lang & Schwarz waren die Aktien im Tief bei 10.80 Euro zum Handel gestellt:

 

Hintergrund dieser jüngsten Bewegung war, dass aus dem Unternehmen selbst nun die Existenz der fehlenden 1,9 Milliarden Euro angezweifelt werden. BoerseARD berichtet, dass Wirecard davon ausgeht, die verschwundenen 1,9 Milliarden Euro aus seiner Jahresbilanz nicht zu finden. Das Geld sollte ursprünglich (so war der Stand vergangene Woche) auf Konten bei Banken aus Philippinen liegen.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast