Überzeugt die Allianz mit Quartalszahlen?

Heute meldete der größte Versicherer aus Deutschland Zahlen. Das operative Ergebnis konnte bei der Allianz im dritten Quartal trotz der Turbulenzen durch die Corona-Pandemie fast auf dem gleichen Niveau gehalten werden. Es steht mit 2,9 Milliarden Euro nur drei Prozent unter dem Vorjahresniveau. Das waren 300 Millionen mehr als Analysten im Vorfeld erwartet hatten.

Wie auch bei der Münchner Rück ging jedoch Umsatz zurück. Sechs Prozent weniger und damit „nur“ 31,4 Milliarden Euro wurden gemeldet. Hintergrund war eine nachlassende Nachfrage nach Lebensversicherungen. Zudem stiegen die direkten Belastungen durch die Pandemie im dritten Quartal um 100 Millionen Euro an. Auch vergleichbar mit der Münchner Rück wurde keine Prognose für das Gesamtjahr abgegeben.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast