Ticker

Historischer Wirecard-Kurseinbruch: DAX-Titel halbiert sich

Heute Morgen sollten die Zahlen zum Jahres- und Konzernabschluss 2019 erscheinen. Doch dies verzögerte sich bereits in der Vorbörse. Erste Schwankungen sorgten bei der Aktie für eine Volatilität von 88 bis 110 Euro.
Im regulären XETRA-Handel war nun lange Zeit keine Bewegung, doch nun dies: Der Veröffentlichungstermin für Jahres- und Konzernabschluss 2019 verschoben wurde wegen Hinweisen auf Vorlage unrichtiger Saldenbestätigungen verschoben.
Die Aktien stehen mit einem Minus von 65 Prozent mächtig unter Druck. Ein erster Intraday-Chart zeigt dies von Lang & Schwarz deutlich auf:

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast