Aktien AmerikaNewsSlider

Walmart: Aktie nach Zahlen mit Ausbruch – wohin geht es jetzt hin?

Walmart gab am Dienstag seine Ergebnisse für das 2. Quartal bekannt – und siehe da, die Börse feiert! Zwischenzeitlich konnten zeitweise auch schon Kurse deutlich über 143 Dollar erreicht werden.

Die Ergebnisse des Einzelhändlers übertrafen die Erwartungen der Analysten, spiegelten jedoch die Gewinnwarnung vom letzten Monat wider, als Walmart sagte, dass die Kunden aufgrund der Inflation weniger margenstarke Luxusgüter wie Kleidung kauften, sondern mehr für Notwendiges ausgaben. Walmart geht davon aus, dass sich dieses Kaufverhalten fortsetzen wird, und bekräftigte seine Prognose für die zweite Jahreshälfte, auch wenn das Unternehmen einen Überschuss an Lagerbeständen abbaut.

Walmart erwartet für die zweite Jahreshälfte nun ein Umsatzwachstum von etwa 3% (ohne Treibstoff) bzw. 4% für das Gesamtjahr und rechnet mit einem Rückgang des bereinigten Gewinns je Aktie zwischen 9 % und 11 % für das Gesamtjahr.

Über den Erwartungen

Die Zahlen im Detail: Gewinn pro Aktie: 1,77 Dollar bereinigt gegenüber 1,62 Dollar erwartet, Umsatz: 152,86 Mrd. Dollar berichtet gegenüber 150,81 Mrd. Dollar erwartet. Der Nettogewinn von Walmart für das Quartal stieg auf 5,15 Mrd. Dollar oder 1,88 Dollar pro Aktie, verglichen mit 4,28 Mrd. Dollar oder 1,52 Dollar pro Aktie ein Jahr zuvor. Der Same-Store-Umsatz von Walmart U.S. wuchs im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,5%, ohne Treibstoff. Das war höher als das von Analysten erwartete Wachstum von 5,9%.

Holen Sie sich die Zukunft ins Depot – Mit “Future Money”, dem Börsenbrief für Trendaktien und Zukunftstrends. 

Jetzt kostenlos Probe lesen! (Link zu www.future-money.de)

Der E-Commerce-Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 12% und auf Zweijahresbasis um 18%. Ein Teil des Umsatzwachstums von Walmart ist dabei auf die Inflation zurückzuführen, die die Preise für Lebensmittel und andere Artikel in die Höhe treibt. Auch die Tatsache, dass Familien aller Einkommensschichten in den Geschäften und auf der Website einkauften, gab dem Unternehmen Auftrieb. Die Eigenmarken von Walmart, die in der Regel weniger kosten, haben ebenfalls an Dynamik gewonnen.

Walmart rechnet mit weiterem Wachstum

Zum Ausblick: Der Einzelhandelsriese rechnet nach wie vor damit, dass der Umsatz von Walmart in den USA ohne Berücksichtigung von Treibstoff in der zweiten Jahreshälfte um 3% bzw. im Gesamtjahr um 4% steigen wird. Walmart rechnet für das Gesamtjahr mit einem Rückgang des bereinigten Gewinns je Aktie um 9-11%.

Zur Erinnerung: Noch im Juli hatte der Discount-Riese seine Schätzungen gesenkt und einen Rückgang des Gewinns pro Aktie um 11 bis 13% vorausgesagt. Die Analysten erwarten für das Gesamtjahr einen Gewinn von 5,69 Dollar pro Aktie, was einem Rückgang von 11,9% entspricht. Für das 3. Quartal erwartet Walmart ein Nettoumsatzwachstum von etwa 5% und einen Rückgang des bereinigten Gewinns je Aktie um 9-11%.

Aktie schafft den Sprung

Fazit: Walmart leidet in der Regel nicht sehr lange unter Lieferketten- oder Logistikproblemen. Zulieferer werden schnell gewechselt. Technisch gesehen hat die Aktie das „Bärenterritorium“ verlassen (Chart) und nun geht es um den Run auf die Spitze. Unser Rat: Der Break durch die 200-Tage-Linie ist ein klares Kaufsignal. Aufgestockt wird dann oberhalb von 160 Dollar.

P.S.: Leser des „Future Money“ sind schon drin gewesen und konnten frühzeitig vom neuen Aufwärtsmomentum profitieren.