Moderna: Neue News und ganz wichtig – Neue Zahlen!

Der Impfstoff-Produzent Moderna will seine Produktionskapazitäten zur Herstellung des Coronavirus-Impfstoffes weiter ausbauen. So peilt man für das nächste Jahr eine Kapazität von jährlich 1,4 Milliarden Impfdosen an. Bislang plant man in diesem Jahr mit 600 Millionen Dosen, die allerdings in einem ersten Schritt um 100 Millionen Dosen ausgebaut werden könnten, wenn man die entsprechenden Kapazitäten aufbaut.

Daneben meldete Moderna, dass man einen angepassten Impfstoff-Kandidaten an die US-Gesundheitsbehörde geliefert habe, um diesen insbesondere auf die Wirksamkeit gegen die südafrikanische Corona-Variante zu testen.

Hält die Unterstützung?

Das Ganze verhilft der Aktie zwar heute im deutschen Handel zu einem ordentlichen Plus von über 3%. Dennoch ist wohl abzuwarten, ob damit die bisherige Korrektur abgeschlossen ist. Die Korrektur hatte ja im US-Handel den Wert von einmal rund 186 Dollar auf bis zu 144 Dollar abschmieren lassen.

Wenn jetzt auf diesem Niveau die 50-Tage-Linie als Unterstützung bestätigt wird, ist das erst einmal ein gutes Zeichen. Neue Käufe sehen wir allerdings hier noch nicht, da wir die gesamte Impfstoff-Story im Markt als inzwischen mehr oder weniger verarbeitet sehen.

Moderna liefert Q4-Zahlen

Spannend bleibt es dennoch. Denn für heute ist die Vorlage der Q4-Zahlen 2020 angesetzt. Der Marktkonsens geht dabei derzeit von einem Verlust die Aktie von 0,34 Dollar aus bei einem Umsatz von 279 Millionen Dollar aus. Das wäre immerhin ein deutlich besseres Ergebnis als im Vorquartal. Entscheidend dürfte sicher auch hier der weitere Ausblick werden und womöglich weitere Details zur Bestelllage. Also erst einmal abwarten.

Kennen Sie schon unseren neuen kostenlosen E-Mail-Newsletter? Hier bitte registrieren:

[cleverreach form=282957]