Rückschritt bei MTU Aero Engines nun amtlich

Die Flaute im Luftverkehr haben den Gewinn des Triebwerkbauers MTU nun deutlich geschmälert. Eindeutige Zahlen aus dem dritten Quartal zeigten dies heute auf und ließen die Aktien zu den Verlierern im DAX zählen.

Der Rückgang des Geschäfts mit neuen Triebwerken, Ersatzteilen und Wartung hat dem Umsatz um 22 Prozent auf 908 Millionen Euro im Jahresvergleich schrumpfen lassen. Damit fiel auch der Gewinn rapide und zwar von 125 auf 16 Millionen Euro.

In dessen Folge kappte der Vorstandschef Reiner Winkler die bisherige Jahresprognose und geht nur noch von einem Jahresumsatz zwischen 4,0 und 4,2 Milliarden Euro aus.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast