Aktien DeutschlandNewsSlider

Sartorius Vz.: Geschäfte florieren – Aktie drängt nach oben

Die Aktie des Laborausrüsters hat in den letzten Jahren eine rasante Kursrally hinter sich bringen können bis zu einem Höchststand von 600 Euro. Nach der Kurshalbierung hat sie sich wieder deutlich erholt und steht aktuell bei 430 Euro. Kann die Aktie den bisherigen Aufwärtstrend weiter fortsetzen?

Deutliches Wachstum auf der gesamten Konzernebene

In der Mitteilung der Halbjahreszahlen am 21.07.2022 äußerte sich das Unternehmen sehr optimistisch für das laufende Geschäftsjahr. Man erwartet ein Umsatzwachstum zwischen 15 und 19 %. Die EBITDA-Marge soll auf 34 % steigen, aktuell beträgt sie ca. 26 %.

Holen Sie sich die Zukunft ins Depot – Mit “Future Money”, dem Börsenbrief für Trendaktien und Zukunftstrends. 

Jetzt kostenlos Probe lesen! (Link zu www.future-money.de)

Diese Prognose beruht auch auf den bisherigen Zahlen. Der Umsatz im ersten Halbjahr stieg um 20,9 % auf 2,06 Mrd. Euro. Das Nettoergebnis von 334 Mio. Euro verbesserte sich um 28,6 %. Die Umsatzsteigerung basiert überwiegend auf einem organischen Wachstum. Kleinere Übernahmen haben ebenfalls dazu beigetragen.

Beide Konzernsparten, Bioprocess Solution und Lab Products & Service, waren sehr erfolgreich. Dies dürfte auch im weiteren Jahresverlauf so bleiben. Das Personal wurde um ca. 1.800 Mitarbeiter aufgestockt.

Kann die Aktie neue Höchstkurse erreichen?

Die Sonderkonjunktur im letzten Jahr aufgrund der corona-Pandemie, in deren Zusammenhang Sartorius auch entsprechendes Test-Equipment lieferte, fand seinen Ausdruck in dem Kursanstieg bis auf 600 Euro. Ein Rückgang ist daher eine normale Entwicklung. Der Anstieg von 300 auf 435 Euro zeigt aber, dass der Kurs wieder steigen will. Das sehen auch die Analysten so. Ihr durchschnittliches Kursziel liegt bei 538 Euro.