Shop Apotheke legt nach – Aktie überhitzt?

Wie hoch kann es noch mit der Aktie von Shop Apotheke gehen? Nach den jüngsten Heraufstufungen der Jahresprognose muss die Aktie zwar einige Federn lassen. Doch dem derzeitigen Rallye-Bild in der Charttechnik tut das noch keinen Abbruch. Kein Wunder, stellt das Unternehmen doch eine deutlich höhere Profitabilität in Aussicht, als es bislang die Analysten und Investoren auf dem Zettel hatten.

Das im SDAX notierte Unternehmen rechnet neuerdings mit einem Umsatzwachstum von mindestens 30%. Dadurch ist der Analystenkonsens von bislang 885 Millionen Euro auf 912 Millionen Euro geklettert. Die höchsten Schätzungen liegen derzeit bei 939 Millionen Euro. Noch spannender ist die Prognose für den operativen Gewinn auf Basis EBITDA.

Shop Apotheke sattelt ordentlich drauf

Denn hier stellt Shop Apotheke in Aussicht, eine bereinigte Umsatzmarge von 1-2% erwirtschaften zu können. Bislang war man nur von einem generell positiven EBITDA ausgegangen. Die Analysten haben im Durchschnitt entsprechend ihre EBITDA-Prognose von zuvor 9,2 Millionen Euro auf 12,6 Millionen Euro angehoben, wobei die Spanne zwischen 9-16 Millionen Euro liegt. Nimmt man allerdings hier wirklich das Beste bei den entsprechenden Umsatzvolumen an, würden wir hier von einem EBITDA von gut 18 Millionen Euro sprechen. Entsprechendes Potenzial für eine positive Überraschung ist also durchaus vorhanden.

Die Frage ist allerdings, ob die Aktie das noch abbilden kann. Schließlich hatte sich diese in diesem Jahr um bislang gut 230% verbessern können, in der Spitze sogar fast 250%. Und das, obwohl das Unternehmen auf Jahresbasis weiterhin einen Verlust ausweisen dürfte, wenngleich dieser signifikant geringer ausfallen soll als im Vorjahr. Das erschwert allerdings die Kennzahlen-Analyse, da insbesondere das KGV als Anhaltspunkt ausfällt.

Wie viel Potenzial hat noch die Aktie?

Hier könnte ein Blick auf das Kurs-Umsatz-Verhältnis helfen. Dieses liegt mit 2,6 schon recht in der Nähe des bisherigen Hochs bei 3,3. Insofern muss Shop Apotheke hier schon noch etwas nachlegen, um eine Fortsetzung der Rallye zu rechtfertigen.

Fazit: Wer drin ist, macht die aktuelle Rallye natürlich weiterhin mit. Allerdings sollten aufgelaufene Gewinne mit Stopp-Loss abgesichert werden. Neue Käufe würden wir erst empfehlen, wenn es hier eine entsprechende Zwischenkorrektur gegeben hat. Aus der Charttechnik heraus würden wir hier Zielwerte um 120 Euro für wünschenswert halten.