Blick auf das zweite Quartal bei SAP

Der Software-Gigant aus dem DAX lässt heute Anleger in seine Bücher blicken. Dabei erzielte SAP im zweiten Quartal einen Umsatz von 6,74 Milliarden Euro. Im Vorjahr waren es 6,6 Milliarden und damit wurde diese Vergleichskennzahl und auch die Analystenprognosen von 6,5 Milliarden geschlagen.

Im Detail lag der Cloudumsatz bei 2,04 Milliarden nach einem Vorjahreswert von 1,72 Milliarden. Hier wurde die Prognose leicht unterschritten (2,06 Milliarden), der Lizenzumsatz bei 770 Millionen (Vorjahreszahl 948 Millionen).

Das Gesamt-Ebit beläuft sich auf 1,96 Milliarden nach 1,82 Milliarden im Vorjahreszeitraum und der Prognose von 1,79 Milliarden. Dies entspricht einer Ebit-Marge von 29,1 . Auf Basis dieser Zahlen kann die Prognose für 2020 bestätigt werden und die Coronakrise sicher durchschritten werden.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast