Aktien DeutschlandNewsSlider

Lufthansa: Der Fight ist eröffnet!

Diese Info platzte heute Nachmittag wie eine Bombe in den Markt: Der Aufsichtsrat der Deutschen Lufthansa hat eine Entscheidung über das mit der Bundesregierung vereinbarte Rettungspaket aufgeschoben. Begründet wurde dies mit den möglichen Auflagen, welche durch die EU-Kommission genannt wurden.

Bekanntlich hatte Brüssel angekündigt, das Rettungspaket inklusive der Übernahme eines vorläufigen Anteils von 20 % durch den deutschen Staat so zu werten, als wenn es sich hier um eine normale Übernahme handeln würde. Deshalb fordern die Eurokraten, dass die Lufthansa beispielsweise Start- und Lande-Rechte an den Hauptdrehkreuz Frankfurt und München abgeben soll. Alles unter dem Motto, dass man Wettbewerbsverzerrungen verhindern möchte.

Jetzt ist mal Interessenspolitik gefragt

Natürlich ist diese Begründung vollkommen lächerlich. Aber sie stellt die Lufthansa vor eine schwerwiegende Frage. Denn wenn die EU-Kommission die Auflagen nicht vom Tisch nimmt und entsprechend das Rettungspaket in der jetzigen Form verbietet, welche Optionen hätte die Fluglinie dann, um weiterhin liquide zu bleiben?

Der Aufsichtsrat der Lufthansa hat mit seiner heutigen Nicht-Entscheidung den Ball ins Feld der Bundesregierung gespielt. Diese muss sich jetzt nun entscheiden, ob sie mit Brüssel in den Clinch geht. Hier wäre es höchste Zeit, die berühmten roten Linien zu ziehen. Wenn schon Deutschland als Zahlmeister Europas herangezogen wird, muss die Bundesregierung auch auf Sondergenehmigungen pochen. Hier wäre echt mal nationale Interessenspolitik gefragt. Ob das allerdings mit einer Kanzlerin Merkel möglich ist, bleibt abzuwarten.

Akte der Lufthansa im Depot halten

Fazit: Natürlich reagiert die Börse allergisch auf die jüngsten Entwicklungen. Hatte die Aktie der Lufthansa heute zeitweise sogar über 10 Euro anziehen können, gab sie nach der neuesten Meldung einen Großteil ihrer Gewinne wieder ab. Wir würden hier allerdings nicht das Kind mit dem Bade ausschütten wollen. Auch unter den neuen Prämissen bleibt die von uns präferierte Halten-Empfehlung bestehen.

Chart Deutsche Lufthansa

Chart Deutsche Lufthansa

Vorheriger Beitrag

Infineon: Ist die Kapitalerhöhung eine gute Idee?

Nächster Beitrag

Last Call! - Der Marktbericht am Abend: Mit Infineon, Lufthansa, Disney, Boeing, Tesla, Amazon und Twitter