Sparten von Continental vor Verkauf

Die Krise in der Automobilindustrie lässt den Autozulieferer Continental nun weitere Schritte gehen. Hierbei sollen einige Einheiten veräußert und sich auf das Kerngeschäft fokussiert werden. Zur Debatte stehen Teile vom Automotive-Geschäft einschließlich einigen Teilen der Antriebssparte Vitesco Technologies. Ebenfalls im Gespräch ist die Industriesparte Contitech.

Der amtierende Continental-Chef Elmar Degenhart gab dies in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Mittwochsausgabe) zu Papier, da bereits Gespräche mit möglichen Interessenten geführt werden.

Mit Blick auf den Personalstamm geht es potenziell um rund zehn Prozent der aktuell 30.000 Stellen. Hierzu waren bereits im Vormonat entsprechende Einsparpotenziale kommuniziert.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast