Aktiendividende bei Grenke entschieden

Manche Firmen wählen den Weg einer Aktiendividende. So auch der deutsche Finanzdienstleister mit Sitz in Baden-Baden Grenke. Hier haben sich mit 34,4 Prozent der Anteilseigner mehr als ein Drittel für eine Aktiendividende entschieden. Das Wahlrecht der Aktionäre auf der Hauptversammlung lag zwischen einer Dividende ausschließlich in bar oder einer Mischform – teilweise in bar und teilweise als Aktien.

Der Leasinganbieter aus dem MDAX wird nach dieser Abstimmung nun also 141.655 neue Aktien ausgeben und verbleibend noch einmal rund 28 Millionen Euro als Bardividende ausschütten. Das Geld soll am 7. September verbucht werden. Die Aktien notieren heute leicht im Gewinn.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast