China erholt sich weiter

Neue Daten aus Fernost lassen die Börsen zum Tagesstart erst einmal volatiler werden. Über die Industrieproduktion in China erfreuten sich Anleger bereits vor einem Monat. Nun ist auch im Juli ein Zuwachs zu verzeichnen. Um 4,8 Prozent stieg dieser Wert zum Vorjahr und behält somit die Geschwindigkeit der Erholung aus dem Juni bei.

Auch wenn diese Daten unter den Erwartungen der Analysten von 5 Prozent Zuwachs lagen, sind Sie dennoch ein positives Zeichen. Im gleichen Zug sank der Einzelhandelsumsatz im Juli jedoch um 1,1 Prozent. Diese Daten waren im Juni 1,8 Prozent leichter vermeldet worden. Insofern auch hier eine positive Tendenz.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast