Ticker

Corona-Impfstoff ohne Zulassung?

Das kling gefährlich, wird jedoch mittlerweile praktiziert. Wie heute auf Guidants zu lesen war, sind in China rund 350.000 Menschen mit einen “Impfstoff” versorgt worden, der keine offizielle Zulassung hat.

Gerechtfertigt wird dies, dass geimpfte Personen als “Notfälle” gelten und unbedingt ins Ausland reisen müssen. Der Impfstoff selbst wurde von dem Unternehmen Sinopharm entwickelt und ist noch immer in der klinischen Test-Phase.

Andere Unternehmen forschen und testen daher weiter nach einem Impfstoff der dann mit offizieller Zulassung durch die Arzneimittelbehörde des jeweiligen Landes flächendeckend ausgeliefert werden kann. Das Rennen unter den Forschern und Unternehmen ist jedoch noch nicht entschieden und mehrere Kandidaten werden an der Börse hoch gehandelt.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast

Vorheriger Beitrag

DAX-Morgenanalyse am 29.09.2020

Nächster Beitrag

Wirtschaftsdaten in den USA überzeugen