DAX-Chartupdate am Wochenende: Wall Street weiter abwartend

DAX mit Jahreshochs im Wochenverlauf während die Wall Street leicht konsolidiert. Was steht an Trading-Ideen am Wochenende 16.04.2023 an?

DAX Videoanalysen am Wochenende

Vorab ganz ausführlich im Video meine Darstellung der aktuellen DAX-Situation zum Wochenende, wie immer auf YouTube veröffentlicht:

Das Video nur für den DAX findest Du hier:

Dabei stand der Index erneut stärker im Interesse der Anleger:innen als die Wall Street selbst, die mit der Quartalssaison startete und weitere Inflationsdaten veröffentlichte. Die Übersicht der Rankings bezogen auf die Handelswoche und die Indizes siehst Du hier:

Auch dazu habe ich Dir ein ausführliches Video erstellt:

Was gab es im Detail zu berichten und wie stehen wir nach dieser Woche da?

DAX verlässt eindeutig die Range

Über die Range aus Februar haben wir seitdem immer wieder gesprochen und diese in den Fokus gestellt. Immerhin galt die Oberkante bei rund 15.700 Punkten mehrfach als potenzieller Wendepunkt. Dies hat sich nun geändert. Mit den neuen Jahreshochs in dieser Woche scheint der Ausbruch vollzogen zu sein:

In den kleineren Zeiteinheiten schwächt sich das Momentum jedoch ab. Eine neue Aufwärtstrendlinie ist für den April nun zu skizzieren, da der Index außerhalb der Range in eine Konsolidierung überging:

Dabei kam die Volatilität fast zum Erliegen. Der Blick auf die einzelnen Handelstage in dieser Woche, die allesamt im Gewinn abschlossen, zeigt dies eindeutig auf:

Hierbei hatte ich mehrfach im Livetrading-Webinar zur DAX-Eröffnung die Short-Seite gehandelt, was jedoch nur wenige Punkte Gewinn brachte. An markanten Marken wird dies sicher auch in der neuen Woche möglich sein, folge mir gern bei den ersten konkreten Trading-Ideen und deren Umsetzung ab 8.55 Uhr wieder:

Letztlich war die Anziehungskraft vom Mittwochshoch, also dem „alten“ Jahreshoch doch stärker (Rückblick Freitagsanalyse):

Konkret warte ich am Montag zur Eröffnung auf eine Bestätigung der neuen Jahreshochs oder eine Bewegung in Richtung des GAPs, welches in der Vorwoche zurückgeblieben war:

Was ist aus dem Wall Street Verlauf abzulesen?

Wall Street weiter mit guten Wirtschaftsdaten

Die Verbraucherpreise und auch die Erzeugerpreise in den USA überraschten die Marktteilnehmer. Stellvertretend für das Nachlesen der Inflation (bei weiterhin Steigerungsraten!) sind die Erzeugerpreise vom Donnerstag Daten im Zeitablauf noch einmal dargestellt:

Entsprechend dynamisch bewegten sich auch die Aktienmärkte an der Wall Street direkt nach den Daten nach oben, verloren jedoch jedesmal im Tagesverlauf. Der Dow Jones konnte dennoch ein Wochenplus erzielen und damit recht nah an seine Jahreshoch heran laufen:

Etwas stärker war zunächst der Nasdaq, der dann aber zum Wochenausklang wieder seine Unterstützungszone testete. Sie entstand direkt zum Monatswechsel in den April hinein und festigte sich nach den US-Arbeitsmarktdaten zunehmend:

Mein Trading war am Freitag auch hier auf Konsolidierung ausgerichtet. Den Screen des letzten Trades zeige ich Dir gern ebenfalls hier auf:

Komm erneut in der neuen Woche zum Wall Street Livetrading hinzu, welches ab Montag jeweils ab 15.25 Uhr startet:

Getragen wurde die positive Stimmung am Freitag zudem von der Berichtssaison, die mit JPMorgan Chase, Wells Fargo und der Citigroup gleich drei große US-Unternehmen mit einem Gewinnsprung aufzeigen konnte.

Meine Tools und weitere Eckpunkte für das Trading (*)

Umsetzen werde ich meine Setups mit CFDs und Futures. Vorrangig handle ich mit dem Broker JFD und diesen Konditionen und nutze für die Chartanalyse das Tool StereoTrader.

Wir sprechen gern im Livetradingroom über das Marktgeschehen. Melde Dich für den Zugang zum Livetradingroom hier kostenfrei an – die Termine sind im Teaserbild verankert:

Auf dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN bekommst Du weitere ausführliche Inspirationen und Meinungen präsentiert. Schau Dir diesen gern kostenfrei und über mehrere Stunden an, in denen weitere Händler und Referenten LIVE zum Handelsverlauf und weiteren Finanzdaten in HD Stellung beziehen und ihr Vorgehen erörtern:

Termine an der Börse für die neue Woche

Einen Blick auf die weiteren Quartalszahlen der Woche, die nun zum ersten Quartals 2023 einen Blick in die Bilanzen der US-Unternehmen gewähren, findest Du hier:

Neben dem ZEW-Index und dem FED Beige Book gibt es in der neuen Woche Daten zu den EU Verbraucherpreisen. Darauf gehe ich jeweils in den Tagesformaten gesondert ein.

Alle Termine der Woche sind hier erst einmal für Deutschland, die EU und Amerika aufgelistet:

Diese Eckpunkte habe ich aus dem Wirtschaftskalender dieser Seite entnommen. Ich update in den täglichen Morgenanalysen diese Termine dann jeweils.

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit wünsche ich uns beim Handel in der neuen Woche vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 67,02 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Quelle der News: Trading-Treff