DAX-Ideen zum Handelsstart am 07.03.2023

Schüchternes neues Jahreshoch im DAX aber die Wall Street verliert ihren Schwung zum Wochenstart. Technischer Ausblick Trading am 07.03.2023.

DAX-Videoanalyse Dienstag

Vorab ganz ausführlich im Video meine Darstellung der aktuellen DAX-Situation, bevor wir hier genauer mit den Charts auf das Geschehen eingehen:

Die Wall Street war am Freitag noch der Impulsgeber und hatte den DAX angetrieben, genau diese Kraft fehlte erst einmal zum Wochenstart. Etwas leichtere Wirtschaftsprognosen aus China trübten zudem die Stimmung am Morgen. Dennoch konnte der DAX mit einem neuen GAP in die Woche starten und dieses zumindest minimal bis zum Abend verteidigen.

Was war im Detail geschehen?

DAX-Wochenstart im Fazit

Das große Bild und die damit verbundene Fragestellung aus der Sonntagsanalyse vom 05.03.2023 lautete wie folgt:

Diese Frage wird nun mit einem klaren JA beantwortet, denn nach dem vorbörslichen Scheitern an dieser Marke kam es dann im Handelsverlauf zur Überschreitung der bisherigen Jahreshochs und der Definition eines neuen Jahreshochs:

Das Momentum nahm hierbei jedoch ab, wie man an diversen Trendlinien festmachen kann:

Es konnte hierbei das Plus bis zum Tagesende gehalten werden. Die Daten der Börse Frankfurt zeigen dies noch einmal in der Zusammenfassung auf:

Hielt der Schwung an der Wall Street an?

Blick auf die Wall Street

In den USA wurden die Hochs zum Handelsstart ausgebaut. Doch auch da ließ der Schwung nach. Besonders gut zu erkennen ist dies beim Blick auf den Nasdaq:

Hierbei wurde bis zum Handelsende der komplette Gewinn wieder abgegeben. Du siehst hier die Schlusskurse von der Wall Street im Überblick:

Gehandelt hatten wir dies im Trading-Treff entsprechend kurzfristig und diese „Vorlage“ nutzte ich dann später noch einmal für neue Einstiege nach dem gleichen Setup:

Wie ich dies im US-Handel mit konkreten Trades auch in der neuen Woche umsetze, zeige ich Dir gern wieder ab heute 15.25 Uhr zu folgenden Terminen:

Wie skizziert sich damit das große Bild im DAX und die Vorbörse?

Trading-Ideen zum 07.03.2023

Übergeordnet sind wir weiter in Aufwärtstrends, soweit war dies schon dargestellt. Die skizzierte Range aus dem Februar ist auf der Oberseite leicht gebrochen wirden – ist dies schon ein Ausbruchssignal?

Nun ist mit dem Anlaufen der ehemaligen Jahreshochs eine neue Handelsspanne in der Vorbörse definiert worden:

Das Handelsgeschehen dürfte sich daher heute auch erst einmal am neuen und womöglich dem alten Jahreshoch orientieren.

Auf die heutige Eröffnung dürfen wir also sehr gespannt sein. Handle sie gern mit mir im Livetrading-Webinar DAX die jeweilige DAX-Eröffnung und buche schon heute die nächsten 10 Sessions:

Meine Tools und weitere Eckpunkte für das Trading

Umsetzen werde ich meine Setups mit CFDs und Futures. Vorrangig handle ich mit dem Broker JFD und diesen Konditionen und nutze für die Chartanalyse das Tool StereoTrader.

Wir sprechen gern im Livetradingroom über das Marktgeschehen. Melde Dich für den Zugang zum Livetradingroom hier kostenfrei an – die Termine sind im Teaserbild verankert:

Auf dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN bekommst Du weitere ausführliche Inspirationen und Meinungen präsentiert. Schau Dir diesen gern kostenfrei und über mehrere Stunden an, in denen weitere Händler und Referenten LIVE zum Handelsverlauf und weiteren Finanzdaten in HD Stellung beziehen und ihr Vorgehen erörtern:

Termine am 07.03.2023

Einen Blick auf die weiteren Quartalszahlen der neuen Woche habe ich Dir hier ebenfalls vorbereitet und eingestellt:

Terminlich stehen heute erst einmal die Werksaufträge aus Deutschland auf der Agenda.

Der Nachmittag hält dann den Redbook Index und die US-Großhandelsinventare bereit.

16.00 Uhr wird mit Spannung eine Rede des FED-Präsidenten Jerome Powell erwartet.

Alle Prognosen dazu siehst Du hier:

Diese Eckpunkte habe ich aus dem Wirtschaftskalender dieser Seite entnommen.

Diese Analyse und alle Chartbilder bekommst Du gern vorab als Mail.

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit wünsche ich uns beim Handel in der neuen Woche vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 67,02 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Quelle der News: Trading-Treff