DAX-Ideen zum Wochenstart: Druck auf Oberseite deutlich zu sehen

Bringt die positive DAX-Woche neuen Schwung für den Montag mit? Erste Trading-Ideen am 05.06.2023 zeigen einen verhaltenen Start auf.

Das Video zur Sonntagsanalyse als Basis dieses Textes stelle ich Dir hier zur Verfügung:

Positive DAX-Woche wegen dem Schwung am Freitag

Es war eine stark durchmischte Woche, die im DAX von der Korrektur ab dem Allzeithoch wieder durch die Range hindurch und sogar auf ein neues Monatstief trieb. Per Saldo endete die Woche jedoch im Gewinn und stand dennoch der Wall Street leicht in der Performance hintenan:

Vom neuen Monatstief am Mittwochabend zum Abschluss des Kalendermonats Mai erholte sich der DAX damit sehr zügig. Bereits in der Vorbörse und damit Morgenanalyse am 02.06.2023 zeigte sich vorbörslich, dass die Range uns weiter beschäftigen dürfte. Der Index hatte zudem seinen neuen Abwärtstrend im Blick, den wir wie folgt darstellten (Rückblick):

Es gab ein neues GAP und die Ambitionen, schnell zur 16.000 zu laufen. Mit Bruch der gezeigten Trendlinie suchte ich am Morgen im Livetrading einen Long-Einstieg nach diesem Muster:

Komm gern auch in der neuen Woche hinzu und schau mir über die virtuelle Schulter:

Im weiteren Verlauf warteten die Marktteilnehmer auf die US-Daten zum Arbeitsmarkt. Sie fielen stärker als erwartet aus und führten an der Wall Street zu weiteren Aufschlägen.

Für den DAX bedeutete dies ein Anlaufen der Vorwochenhochs, über denen noch ein GAP zurückgeblieben war:

Auf Basis der Daten der Börse Frankfurt war das Plus sehr deutlich, aber auch das Thema „Deutsche Telekom“ reflektiert, welches den Markt letztlich noch etwas abbremste:

Darauf bin ich im Video näher eingegangen.

Blick zur Wall Street vom Freitag

Hier sind diese NFP-Daten im Zeitablauf mit allen Schätzungen abgebildet:

Eine erste Reaktion aus der Richtung „Zinsanhebungen sind weiter realistisch“ wandelte sich in „der US-Wirtschaft geht es gut“ und damit in steigende Notierungen. Vor allem der Nasdaq war wieder stark und brachte zur Eröffnung gleich einen Ausbruch auf ein neues Jahreshoch mit. Dieses wurde erst einmal wieder abverkauft, was wir im Trading mit diesem Setup begleiteten:

Gern suche ich entsprechende Setups wieder mit Dir zusammen auch im Livetrading ab 15.25 Uhr:

Somit ist die Korrektur an der Nasdaq nur kurz ausgefallen und der große Aufwärtstrend bleibt intakt:

Noch stärker legte diesmal nur der Dow Jone zu, der damit nach einer Seitwärtsphase auf der Oberseite einen Ausbruch starten könnte:

Wie starten wir mit diesen Voraussetzungen in den Tag und damit die Handelswoche?

Trading-Ideen und Termine am 05.06.2023

Mit dem Rücklauf über 15.900 und dem Schlusskurs sogar über 16.000 ist der Weg nahezu frei in Richtung des skizzierten GAPs und darüber dann auch zum Allzeithoch. Der Markt bleibt in einer robusten Verfassung, auch wenn zwischenzeitliche Korrekturen für Verunsicherung sorgten. Im Big Picture ist der aktuelle Verlauf eine breite Konsolidierung auf hohem Niveau:

In der Vorbörse notieren wir nahezu unverändert. Der steilere Abwärtstrend wurde Freitags überwunden, sodass ab dem Allzeithoch nur diese Trendlinie auf der Oberseite maßgeblich bleibt:

Ich erwarte daher heute eine ruhige Eröffnung und habe die 16.010 auf der Unterseite sowie die 16.08x auf der Oberseite zwecks dem GAP im Blick.

Schau mir dazu im Livetrading ab 8.55 Uhr bei den ersten Trades des Tages wieder explizit über die Schulter:

Was steht an Terminen an?

Die Handelsbilanz aus Deutschland wird gerade veröffentlicht und im weiteren Verlauf stehen global die Daten zum S&P Global PMI auf der Agenda. Die genauen Veröffentlichungszeiten sind hier als Tabelle mit allen Prognosen verzeichnet, sowie auch der ISM Index des verarbeitenden Gewerbes am Nachmittag 16.00 Uhr:

Diese Eckpunkte habe ich aus dem Wirtschaftskalender dieser Seite entnommen. Weitere Quartalszahlen gibt es in dieser Woche u.a. von Ciena, GameStop oder auch NIO. Die ganze Übersicht ist hier verankert:

Wir sprechen wieder im Livetradingroom über das Marktgeschehen. Melde Dich für den Zugang zum Livetradingroom hier kostenfrei an – die Termine sind im Teaserbild verankert:

Umsetzen werde ich meine Setups mit CFDs und Futures. Vorrangig handle ich mit dem Broker JFD und diesen Konditionen und nutze für die Chartanalyse das Tool StereoTrader.

Auf dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN bekommst Du weitere ausführliche Inspirationen und Meinungen präsentiert. Schau Dir diesen gern kostenfrei und über mehrere Stunden an, in denen weitere Händler und Referenten LIVE zum Handelsverlauf und weiteren Finanzdaten in HD Stellung beziehen und ihr Vorgehen erörtern:

Bitte schau auch für weitere Marktanalysen auf meinem Kanal bei YouTube vorbei, wo ich entsprechende Marktupdates platziere:

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit wünsche ich uns beim gleich startenden Handel vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 66,86 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Quelle der News: Trading-Treff