DAX-Ideen zum Wochenstart: Starke Performance versus Überhitzung

DAX mit starker Woche und weiterer Aufwärtsbewegung nun an den Tiefs aus 2021. Was ist in der Trading-Wochenvorbereitung 15.01.2023 zu sehen?

DAX im Wochenvergleich stark

Die zweite Gewinnwoche im DAX ist vollzogen worden. Damit kommt der Index auf ein Plus von 8,35 Prozent in diesem Jahr und hat seine durchschnittliche Jahresperformance bereits übertroffen. Nur zwei Minustage vollzog er in diesem Monat, wie die sehr bullishe Tendenz der Handelstage im Januar aufzeigt:

Im Vergleich mit den anderen Indizes war der DAX im internationalen Umfeld erneut stärker als Dow Jones und S&P500:

Dass er hierbei seinen Aufwärtstrend gehalten hat, ist fast schon logisch. Wir sprachen darüber am Freitag den 13.01.2023 in der Handelsvorbereitung (Rückblick):

Auch nach dem Plus am Freitag sieht dieser Trend somit stabil aus und vollzieht sich nun über rund 1.200 Punkte:

Mit diesem Trend zieht auch das Sentiment weiter an. Einige Werte wie eine Lucid Motors legten deutlich zu, aber es kommen auch Aktien wie die Bed Bath and Beyond wieder scharf zurück. Sind das Vorboten für eine Trendumkehr?

Darauf gehe ich gleich hier ein.

DAX-Ideen für die neue Woche aus dem Big Picture

Das Big Picture hat bereits am Donnerstag die Unterstützungszone aus 2021 erreicht. In dieser Zone bewegt sich der DAX nun weiter und könnte mit einer Fortsetzung des Momentum-Schubs auch die 15.500 anlaufen. So skizziert sich das Big Picture:

Wahrscheinlicher finde ich ein Verweilen in der Zone, einen Rücklauf zur 15.000 respektive 14.940 und damit eine zumindest gesunde Konsolidierung. Erst unter 14.940 würde ich von einer Trendumkehr und Ernüchterung der letzten Bewegungen ausgehen.

Es dürfte sich also viel zum Start der neuen Woche entscheiden. Das genaue Szenario habe ich Dir hier als Video skizziert:

Ebenfalls stark waren die Rohstoffe, insbesondere der Goldpreis. Auch dazu erhältst Du hier die Wochenzusammenfassung:

Der Euro zum Dollar legte hierbei auch zu und markiert ein neues Mehrmonatshoch. Auch diese Konstellation lässt uns genug Inspirationen für weitere Trades.

Starte Deinen Handelstag auf Deutschlands erstem Finanzstream-Kanal in HD – dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN dann wieder Montags kostenfrei und über mehrere Stunden mit anderen Händlern LIVE dem Handelsverlauf, die Quartalszahlen und weitere Finanzdaten:

Diese Analyse und alle Chartbilder bekommst Du gern vorab als Mail.

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit kommen wir direkt auf die anstehenden Termine zu sprechen.

Termine für die neue Woche

Der Livetradingroom startet auch in der kommenden Woche wieder mit Marcus Klebe zusammen am Montag 15.30Uhr und dann die kommenden Tage jeweils 10.00 Uhr. Melde Dich gern schon einmal direkt an:

Dabei sprechen wir neben Forex und Index-Bewegungen auch Aktien an, die aktuell mit ihren Quartalszahlen für Impulse am Markt sorgen. Am Freitag gab es erste Daten aus dem Bankensektor, Dienstag folgen Goldman Sachs, Morgan Stanley und im Wochenverlauf dann auch Netflix.

Die Übersicht für die Gesamtwoche siehst Du hier:

Zudem gibt es einige Eckdaten aus dem Wirtschaftskalender.

Am Dienstag ist der ZEW Index spannend, am Mittwoch die Verbraucherpreise aus Europa und Deutschland.

Für den Donnerstag haben wir die EZB Accounts und die US-Baubeginne auf der Agenda.

Wichtigster Eckpunkt dürften die US-Erzeugerpreise am Freitag sein.

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den weiteren Formaten vorbeischaust.

Deine Einladung zur Trading-Community mit rund 2.200 Trader:Innen

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 77,49 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

 

Quelle der News: Trading-Treff