DAX konsolidiert weiter: 16000 nun im Fokus?

Zweiter Tag der DAX-Konsolidierung bringt die 16000 wieder ins Blickfeld, da die Korrektur auch im Nasdaq zu sehen war. Trading am 24.05.2023

DAX kommt deutlicher zurück

Bitte schau für weitere Videoanalysen auf meinem Kanal bei YouTube vorbei, wo ich entsprechende Marktupdates platziere:

Mit Blick auf den zweiten Handelstag dieser Woche lässt sich die Fortsetzung der Korrektur ab dem Allzeithoch, welches am Freitag eingestellt wurde, eindeutig zeigen.

Am Vortag in der Morgenanalyse am 23.05.2023 wurden bereits Korrekturlevels aufgezeigt, an denen das Trading für die Long-Seite und ein Ziel für die Unterseite klar ersichtlich war. Dazu folgendes Bild als Rückblick:

In diesem Bereich war dann eine Gegenbewegung und letztlich auch das GAP-close zur neuen Kurslücke, welche am Morgen entstanden war, ein sinnvolles Setup. Es ist hier im Nachgang noch einmal dargestellt:

Schau mir dazu im Livetrading ab 8.55 Uhr wieder zu den ersten Trades des Tages explizit über die Schulter:

Nach dem GAP-close fand keine weitere Bewegung auf der Oberseite statt, sodass wir uns im Handelverlauf dem GAP auf der Unterseite, welches zu vergangenem Donnerstag zurückgeblieben war, zuwendeten. In den Fokus rückten wir diesen Kursbereich ebenfalls in der Vortagesanalyse mit diesem Bild:

Mit einer schwächeren Wall Street wurde dieser Bereich komplett durchlaufen und nicht wieder zurückerobert. Es blieb somit bei einem Minustag und damit dem zweiten Konsolidierungstag in Folge.

Alle Daten der Börse Frankfurt sind hier aufgelistet:

Übergeordnet ist nun darauf zu achten, ob der Index am Ausbruchslevel von Christi Himmelfahrt wieder andockt oder dieser Ausbruch in Kombination mit dem mittelfristigen Aufwärtstrend bereits die Konsolidierung abschliesst:

Wie verhielten sich die Kurse an der Wall Street?

Blick auf die US-Entwicklung am Dienstag

Am Dienstag war der Handel in den USA zweigeteilt. Zunächst verweilte der Nasdaq ohne starke Vola an der Vortagesschwelle. Im Dow Jones ergab sich daher eher ein Setup, welches im Livetrading umgesetzt werden konnte:

Gern suche ich entsprechende Setups wieder mit Dir zusammen auch im Livetrading ab 15.25 Uhr:

Diese erste Stärke war jedoch trügerisch. Im weiteren Verlauf verlor vor allem der Nasdaq an Boden. Sprachen wir gestern noch über drei stabile Aufwärtstrends (Rückblick):

So skizzierte sich das Bild nun nach der Konsolidierung wie folgt:

Von einem Richtungswechsel sprechen wir jedoch noch nicht, es ist jedoch von der Dynamik her eine Art „Ausrufezeichen“ und Signal in Richtung Aufmerksamkeit für heute. Der Nasdaq bleibt weiter auf Monatssicht deutlich im Gewinn, der S&P500 könnte diesen Bereich wieder aufgeben.

Folgende Schlusskurse wurden verzeichnet:

Was hatte dies für Implikationen für den DAX?

Verhaltene Vorbörse und Termine am 24.05.2023

In der heutigen Vorbörse zeigt der DAX eine weitere Konsolidierung an. Der Index könnte hierbei die 16.000 als Ausbruchslevel ins Auge fassen:

Als Konsolidierungslevel im XETRA-Chart habe ich das letzte offene GAP im aktuellen Kontext im Blick und die Tiefs vom Donnerstagnachmittag, die wir am Ausbruchstag selbst sahen:

Nach aktueller Indikation ergibt sich damit auch ein neues GAP auf der Oberseite.

Schau mir dazu im Livetrading ab 8.55 Uhr wieder zu den ersten Trades des Tages explizit über die Schulter:

Terminlich steht heute Morgen der ifo Index aus Deutschland 10.00 Uhr auf der Agenda und 20.00 Uhr das Protokoll der letzten US-Notenbanksitzung. Am Abend ist dann der Blick auf die Nvidia Quartalszahlen maßgeblich für den Technologiesektor.

Alle Termine des Tages sind hier aufgelistet:

Diese Eckpunkte habe ich aus dem Wirtschaftskalender dieser Seite entnommen. Für die anstehenden Quartalszahlen in dieser Woche habe ich auch noch eine Übersicht parat:

Wir sprechen wieder im Livetradingroom über das Marktgeschehen. Melde Dich für den Zugang zum Livetradingroom hier kostenfrei an – die Termine sind im Teaserbild verankert:

Umsetzen werde ich meine Setups mit CFDs und Futures. Vorrangig handle ich mit dem Broker JFD und diesen Konditionen und nutze für die Chartanalyse das Tool StereoTrader.

Auf dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN bekommst Du weitere ausführliche Inspirationen und Meinungen präsentiert. Schau Dir diesen gern kostenfrei und über mehrere Stunden an, in denen weitere Händler und Referenten LIVE zum Handelsverlauf und weiteren Finanzdaten in HD Stellung beziehen und ihr Vorgehen erörtern:

Damit wünsche ich uns beim Handel in der neuen Woche vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 66,86 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Quelle der News: Trading-Treff