DAX mit erneuter Schwäche nach dem verfehlten Widerstands-Bruch

Der große Widerstand im DAX wurde per Schlusskurs verfehlt. Damit ist weiterhin die Gefahr einer Abwärtswelle gegeben zum Trading 13. Oktober

Widerstand 15500 wurde nicht überwunden

Als Videoversion ist die Analyse hier zu finden:

Den große Widerstandsbereich im „Big Picture“ beschäftigte uns im Trading seit einigen Wochen. Zum Mittwochabend kamen wir dem Bereich sehr nah und waren damit in der Morgenanalyse am 12.10.2023 gespannt, ob dieser Bereich dann auch bricht (Rückblick):

Zum Handelsstart waren wir bereits darüber und hatten ein neues GAP verzeichnet. Meine erste Trading-Idee war dann, auf das GAP-close zu spekulieren oder zumindest auf einen Rücklauf in die Zone hinein:

Die Position wurde entsprechend gemangt und mit Gewinn geschlossen, auch wenn das Ziel dann erst am Nachmittag erreicht wurde. Und zwar im Zuge der US-Daten, die ich hier ebenfalls mit einpflege und die keine Veränderung bei der US-Inflation im Vergleich zum Vormonat aufzeigten:

Verfolge auch heute wieder meine ersten Trading-Ideen des Tages zur Eröffnung direkt ab 8.50 Uhr. Erlebe konkrete Trades zum DAX-Handelsstart neben dem Austausch in einem exklusiven Chat:

Der Trend der letzten Handelstage war damit klar gebrochen (Rückblick)

Es blieb zum Handelsende bei einem Minus, wie die Daten der Börse Frankfurt vom Donnerstag aufzeigen:

Das GAP-close ist somit „erledigt“ aber vom Dienstag ist noch eine Kurslücke zurückgeblieben:

Für das Big Picture bedeutet dies KEIN Kaufsignal, denn der Bereich ist per Schlusskurs nicht überschritten worden:

Auf der kleineren Zeitebene könnte sich damit auch heute eine schwächere Tendenz einstellen, die von „Ernüchterung“ der Bullen geprägt ist:

Auf die Entwicklung an der Wall Street kommen wir nun zu sprechen.

Wall Street verkauft stark ab

Der starke Ausbruch am Montag im Nasdaq war weiter trendbestimmend und hatte am Dienstag bereits für weitere Aufschläge gesorgt und auch über den Mittwoch hinweg gehalten.

Das Anlaufen der großen Abwärtstrendlinie am gestrigen Tag um 15.330 Punkte war dann für mich ein Short-Trigger, der mehrfach gehandelt werden konnte:

Handle gern die Eröffnung an der Wall Street mit mir zusammen: US-Eröffnung LIVE nur der heutige Tag ist buchbar:

Der Rücklauf am Abend war dann jedoch nicht nur charttechnisch initiiert, sondern auch von neuen News aus Israel ausgelöst – dies erörtere ich im Video genauer. Fakt ist die Vola auf der Unterseite, die wir nun wieder sahen:

Der Tag endete demnach nicht nur in Europa, sondern auch in Amerika im Minus. Die Übersicht heute zeigt auch schwache Märkte in Asien:

Was steht noch neben der Charttechnik an?

Termine zum Freitag 13.10.2023

Im Fokus stehen heute nach den Verbraucherpreisen aus den USA gestern noch die Importpreise und Exportpreise 14.30 Uhr wieder und dann 16.00 Uhr der Uni Michigan Verbrauchervertrauen-Index.

15.00 Uhr ist zudem die Rede von EZB-Präsidentin Christine Lagarde wichtig.

Alle genannten Termine mit den Prognosen habe ich aus dem Wirtschaftskalender entnommen:

Die Daten werden direkt von Marcus Klebe diskutiert und interpretiert. Schalte Dich dafür am Nachmittag im Livetradingroom für den Zugang zum Livetradingroom kostenfrei zu:

Weitere Quartalszahlen aus dem zweiten Quartal sind noch bis Donnerstag zu finden, danach startet traditionell mit den Banken die neue Quartalssaison. Entsprechende Termine sind hier abgebildet:

PepsiCo überzeugte gestern die Analysten und Anleger:innen!

Umsetzen werde ich meine Setups mit CFDs und Futures. Vorrangig handle ich mit dem Broker JFD und diesen Konditionen und nutze für die Chartanalyse das Tool StereoTrader.

Auf dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN bekommst Du weitere ausführliche Inspirationen und Meinungen präsentiert. Schau Dir diesen gern kostenfrei und über mehrere Stunden an, in denen weitere Händler und Referenten LIVE zum Handelsverlauf und weiteren Finanzdaten in HD Stellung beziehen und ihr Vorgehen erörtern:

Bitte schau auch für weitere Marktanalysen auf meinem Kanal bei YouTube vorbei, wo ich entsprechende Marktupdates platziere:

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit wünsche ich uns beim gleich startenden Handel vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 66,96 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!