Aktien DeutschlandCharttechnikNewsSliderTrading

DAX-Morgenanalyse am 02.02.2021

Die Rückeroberung der 13.600 gibt weiteren Raum im Chartbild des DAX frei. Somit könnte der Februar seine kurstechnische Stärke weiter ausbauen und folgende Handelsziele erreichen.

Starker Februarstart im DAX

Vom Start an befand sich der DAX in einer positiven Stimmung. Die 13.500 hielten als erste größere Unterstützung und zügig konnte die 13.600 angelaufen werden. Dies war auch der “Plan” vom Vortag, wie hier noch einmal zu sehen (Rückblick):
Zielbereich der DAX-Bewegung
Zielbereich der DAX-Bewegung
Mit 13.648 Punkten wurde der Schlussbereich vom Donnerstag erreicht, an dem noch ein GAP lag. Auch auf diese Kurslücke sind wir entsprechend eingegangen:
DAX-GAP zu Donnerstag geschlossen
DAX-GAP zu Donnerstag geschlossen
Damit blieb als Ziel das Freitagshoch noch nicht erreicht, doch der neue Handelstag startet bereits. Vor dessen Ausblick noch ein Blick auf die Parameter des Montag:
Eröffnung 13.559,94
Tageshoch 13.648,05
Tagestief 13.518,45
Vortageskurs 13.432,87
Schlusskurs 13.622,02
Hierbei fiel auf, dass die Volatilität merklich zurückging und nun wieder 130 Punkte betrug. Eine Halbierung der Vorwochenwerte somit, die uns höhere Nervosität bescheinigt hatten. In Summe war der Monatsstart damit sehr positiv und nach oben geordnet zu umschreiben. Setzt sich dies heute fort?

DAX-Ideen für den Dienstag

Mit dem Halt über 13.500 und der Rückeroberung der 13.600 sind zwei wichtige Schwellen im Markt zurückerobert, die im Vorjahr aus dem September stammen und hier weiteres Potenzial auf der Oberseite generieren können:
DAX wieder über 13.600
DAX wieder über 13.600
Dabei ist mein nächstes Ziel weiterhin die 13.700 als Bereich der Freitagshochs, wie gestern bereits und hier in Chartbild 1 noch einmal dargestellt war:
DAX-Verlauf zum Monatsstart
DAX-Verlauf zum Monatsstart
Von dort aus dürfte sich im Big Picture entscheiden, ob wir uns in einer Korrektur befinden, oder die Bullen tatsächlich einen weiteren Anlauf zur 14.000er-Marke unternehmen. Die Auflösung des Dreiecks aus der größeren Zeiteinheit wäre damit das nächste dominante Thema:
Dreieck im DAX Big Picture
Dreieck im DAX Big Picture
Aus der Vorbörse heraus kann fast schon “grünes Licht” für weitere Aufschläge gegeben werden. Wir notieren am Morgen weiter im Trend des Vortages, der sich im Endloskontrakt fortschreiben lässt:
Positive DAX-Vorbörse am 2.2.21
Positive DAX-Vorbörse am 2.2.21
Man darf somit auf die Eröffnung ggf. mit einem weiteren GAP im XETRA-DAX gespannt sein. Hierzu gebe ich meine Meinung und einige Trades wieder im Livetradingroom kund:
Welche Termine stehen heute noch auf der Agenda?

Termine am 2.2.21

Neben den Wirtschaftsterminen und dem Livetradingroom um 10.00 Uhr ist für den Abend noch ein Webinar aus der Reihe “Traden mit kleinem Konto” bei JFD geplant. Melden Sie sich dazu gerne kostenfrei hier an, denn thematisch widmen wir uns dem DAX und der Erarbeitung meiner Setups:
Umrahmt wird der Tag natürlich auch von Terminen aus dem Wirtschaftskalender. Aus Frankreich gibt es gleich am Morgen den Verbraucherpreisindex, gefolgt vom BIP aus Italien und Portugal. Wichtig dürfte auf EU-Ebene dann zudem das BIP der Eurozone sein, welches 11.00 Uhr veröffentlicht wird. 14.55 Uhr folgen der Redbook-Index aus den USA, 15.45 Uhr der US-ISM New York Index und im weiteren Verlauf der Wall Street der TIPP Wirtschaftsoptimismus sowie die Fahrzeugverkäufe aus den USA am Abend. Alle Prognosen sind entsprechend zu den Terminen hier einsehbar:
Wirtschaftstermine am 2.2.21
Wirtschaftstermine am 2.2.21
Damit wünsche ich uns im heutigen Handel viel Erfolg. Ihr Andreas Bernstein (Bernecker1977)

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 72,57 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!     Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.