Aktien DeutschlandCharttechnikMarktberichteNewsTrading

DAX-Rekordlaune hält an, setzen wir uns zum Freitag deutlicher von der 17000 ab?

Neuer Rekord im DAX am Donnerstag, der ausgebaut werden könnte. Die Wall Street war ebenfalls stark, zum Freitag 16.02.2024 als neue Hochs?

DAX 17000 nun nachhaltig überwunden?

Als Video gibt es diese Analyse hier:

Nachdem wir in Folge der Inflationsdaten aus den USA am Dienstag einen Abschwung sahen, stand die Trendlinie im DAX zur Debatte. Diese war in der Morgenanalyse vom 14.02.2024 aufgezeigt (Rückblick):

Tatsächlich holte der DAX ab diesem Punkt neuen Schwung, modifizierte die Linie somit etwas und durchwanderte die Range am Mittwoch einmal komplett:

Dieser Schwung wurde direkt am Donnerstag fortgesetzt. Mit über 17.000 Punkten in der Eröffnung und einem direkten Run zu neuen Allzeithochs entlud sich die Spannung der Range dann auf der Oberseite. Das Momentum konnte bis zum Abend gehalten werden, sodass wir ein neues Allzeithoch nicht nur intraday, sondern ebenso auf Schlusskursbasis gesehen haben:

Anhand der Daten der Börse Frankfurt ist erneut die Stärke bei Rheinmetall zu beobachten, aber auch die Banken und Vonovia waren nach schwächeren US-Wirtschaftsdaten (Einzelhandelsumsätze) wieder gefragt. Die Übersicht ist hier verankert:

Für die weitere DAX-Entwicklung ist nun der Ausbruch als Bestätigung auf Wochenschlusskurs ein wichtiges Signal. Dann kann die modifizierte Trendlinie (nun am Dienstagstief angelegt) weiter fortgeschrieben werden:

Wie schloss der Handelstag in New York und gestaltet sich die DAX-Vorbörse heute?

DAX-Vorbörse und Daten der Wall Street

Die Daten zu den Einzelhandelsumsätzen liefere ich Dir an dieser Stelle:

Vorab sind dann natürlich auch die Erzeugerpreise wichtig, die heute 14.30 Uhr gemeldet werden und vielleicht ebenso wie die Verbraucherpreise am Dienstag zu einer ersten Enttäuschung führen könnten:

Beim Rücklauf im Nasdaq gestern wurde das GAP vom Montagabend zu Dienstag geschlossen und damit ist die letzte Hürde, der Handelsbereich vom Montag, für ein neues Allzeithoch nun wieder erreicht:

Ähnlich schaut der S&P500 aus, der den höchsten Schlusskurs in seiner Geschichte gestern verzeichnete. Alle US-Indizes und weitere internationale Parameter siehst Du aufgelistet hier zum Morgen:

Blicken wir mit diesen Ergebnissen auf die DAX-Vorbörse, ist der Druck weiter auf der Oberseite zu sehen und die Erholung vom Mittwoch aus betrachtet eindeutig. Neue Allzeithochs zur Eröffnung sind damit fast schon sicher:

Gern begleite ich Dich mit Trading-Ideen und entsprechenden praktischen Umsetzungen zur DAX-Handelssession.

Infos zum Livetrading und Aktien-Research

Hier findest Du weitere Links, um die Ausführungen zu meinen Trading-Ideen des jeweiligen Handelstagen mit konkreten Angaben der Order neben dem Austausch in einem exklusiven Chat zu sehen: www.fit4finanzen.de/daxlive

Das Livetrading setze ich mit CFDs um und nutze folgenden Broker und Konditionen: www.fit4finanzen.de/jfd sowie das Handelstool Stereotrader

Für mittelfristige Ideen aus dem Aktienbereich kannst Du Dich zum Newsletter des Aktien-Research anmelden unter: www.fit4finanzen.de/aktienliste

Diese Analyse bekommst Du gern am Morgen direkt per Mail zugesendet nach Anmeldung unter: www.fit4finanzen.de/daxmail

Auf welche Termine ist im heutigen Handel zu achten?

Termine zum Freitag den 16.02.2024

Nach den wichtigen US-Verbraucherpreisdaten vom Dienstag wird es heute mit den Erzeugerpreisen erneut spannend. Sie sind ein weiterer Indikator für die Inflation in den USA und werden von der US-Notenbank für die weitere Zinsentwicklung kritisch beobachtet.

Parallel sind die Baugenehmigungen 14.30 Uhr zu erwarten und am Abend wie immer Freitags die CFTC-Daten.

Die genauen Erwartungen der anstehenden Termine sind hier aufgelistet:

Alle genannten Termine mit den Prognosen habe ich aus dem Wirtschaftskalender entnommen.

Um 10.00 Uhr findet erneut der Livetradingroom statt, der für Dich ganz einfach über www.fit4finanzen.de/webinar kostenfrei zu erreichen ist:

Weitere Quartalszahlen für die aktuelle Woche sind hier als Zusammenfassung verankert:

Weitere Quartalszahlen für die aktuelle Woche sind hier als Zusammenfassung verankert:

Damit wünsche ich uns im Handel vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 64,44 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!