DAX-Schwung in den September mit Verzögerung

Die 16000 Punkte im DAX wurden gestern gesehen, aber nicht per Schlusskurs bestätigt. Welche Tradingideen stehen zum Monatsstart 01.09.2023 an?

Scheitert der DAX am Bereich um die 16000 Punkte?

Das Video zur Analyse ist hier verankert:

Die versetzte Trendlinie aus der Morgenanalyse vom 31.08.2023 hat uns gestern den ganzen Tag begleitet (Rückblick):

Zunächst eröffnete der Index mit einem neuen GAP, verkleinerte dies aber sehr schnell. Einen Trade in diese Richtung zeige ich Dir gern im Nachgang:

Wir hatten ihn auch im Livetradingroom gestern besprochen. Komm gern für weitere Inspirationen zur Eröffnung am Montag hinzu und erlebe konkrete Trades zum DAX-Handelsstart neben dem Austausch in einem exklusiven Chat:

Im weiteren Verlauf nahm der DAX dann „Fahrt“ auf und erreichte die 16.000 und überschoss diese sogar zum Mittag. Der Aufwärtstrend wurde bis zum Abend gehalten und dann „punktgenau“ mit dem Schlusskurs bestätigt:

Übergeordnet kann man diesen Trendkanal auch noch etwas erweitern und damit die Region um 15.900 einfangen, die dann für den heutigen Freitag eine interessante Möglichkeit bietet:

Zum Abgleich der Daten stelle ich Dir die Daten der Börse Frankfurt zur Verfügung, welche ein leichtes Plus am Ende abbildeten:

Wie starten wir in den neuen Monat?

DAX-Implikationen zum Septemberstart

Die Vorbörse stand bereits bei 16.000 Punkten und zeigte auf, dass diese Marke durchaus wieder im Fokus stehen kann:

Zum Handelsstart wurde das GAP jedoch nicht auf der Unterseite eingezogen, sondern von der 16.000 weg. Dies hat mich zu der Idee veranlasst von der 15.900 weg und zwar im Aufwärtstrend der letzten Tage zum GAP-close hin Long zu gehen:

Wie kann es weitergehen? Im Chat von „DAX live“ halte ich Dich auf dem Laufenden.

Auf welche Ereignisse achten wir heute abseits der Charttechnik?

Termine und Quartalszahlen für Freitag den 01.09.2023

Am heutigen Handelstag stehen die Daten zum US-Arbeitsmarkt um 14.30 Uhr ganz oben auf der Prioritätenliste. Davor und danach wird es global die S&P Einkaufsmanagerindizes geben und 16.00 Uhr noch den ISM Index des verarbeitenden Gewerbes aus den USA.

Handle die US-Eröffnung gern mit mir zusammen LIVE:

Alle genannten Termine mit den Prognosen habe ich aus dem Wirtschaftskalender entnommen:

Weitere Quartalszahlen stehen in dieser Woche nicht mehr an.

Wir gehen im Livetradingroom-Spezial dann auch entsprechend auf die US-Daten ab 14.00 Uhr ein. Melde Dich für den Zugang zum Livetradingroom hier kostenfrei an:

Umsetzen werde ich meine Setups mit CFDs und Futures. Vorrangig handle ich mit dem Broker JFD und diesen Konditionen und nutze für die Chartanalyse das Tool StereoTrader.

Auf dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN bekommst Du weitere ausführliche Inspirationen und Meinungen präsentiert. Schau Dir diesen gern kostenfrei und über mehrere Stunden an, in denen weitere Händler und Referenten LIVE zum Handelsverlauf und weiteren Finanzdaten in HD Stellung beziehen und ihr Vorgehen erörtern:

Bitte schau auch für weitere Marktanalysen auf meinem Kanal bei YouTube vorbei, wo ich entsprechende Marktupdates platziere:

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit wünsche ich uns beim gleich startenden Handel vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 66,96 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!