Aktien DeutschlandCharttechnikMarktberichteNewsTrading

DAX-Start ind en Dienstag mit Druck zur Range-Unterseite

Das Trading bleibt volatil. Vom Blick zur 16000 im DAX zurück auf die Unterseite der Range sind die Tradingideen am 19.09.2023 ausgelegt.

Erneut die Range im DAX nach dem Verfallstag

Das Video zur Analyse ist hier verankert:

Mit der EZB-Sitzung am Donnerstag gab es Sprung im DAX zur Range-Oberseite und damit deutliches Momentum zur Oberseite. Die 16.000 als runde Marke wurde knapp verfehlt und so trat bereits am Freitagnachmittag leichte Ernüchterung ein. Wir sprachen darüber ausführlich in der Morgenanalyse vom 18.09.2023 und analysierten dieses Chartbild (Rückblick):

Einen Rücklauf an den Handelsbereich über 15.900 Punkten verwehrte der DAX dann direkt in der Vorbörse und widmete sich dem ersten möglichen Support der Woche, de Bereich um 15.840 Punkte. Skizziert war dieses Bild ebenso vorab in der gestrigen Morgenanalyse:

Warum ist der Bereich wichtig gewesen? Dort lag die Unterstützung vom Montagnachmittag vor genau einer Woche verankert und dort bot sich aus meiner Sicht ein Long-Setup an, was wie folgt LIVE gehandelt wurde:

Eine komplette Auswertung dieses und weiterer Trades bekommst Du neben weiteren Inspirationen zur Eröffnung heute direkt 8.50 Uhr wieder. Erlebe konkrete Trades zum DAX-Handelsstart neben dem Austausch in einem exklusiven Chat:

Im weiteren Verlauf fiel die 15.800 und aktivierte die nächste runde 100er-Marke ganz nach dem Schema der letzten Handelswoche. Sie wurde auch erreicht und damit blieb im DAX ein roter Tag zurück, welcher nun sogar mit mehr als einem Prozent Abschlag der schwächste Tag des Monats September ist.

Die Daten der Börse Frankfurt fassen den Handelstag noch einmal zusammen:

Das Chartbild hat sich damit im mittelfristigen Bild wieder innerhalb der Range zur Unterseite hin orientiert und die 15.700er-Region angelaufen:

Szenarien leite ich hierbei gleich für Dich ab.

Was geschah an der Wall Street und wie stehen wir am Morgen da?

Blick auf die internationalen Märkte und DAX Vorbörse

Die Wall Street startete volatil in die neue Woche. Beide GAPs im Dow Jones und Nasdaq wurden zügig geschlossen und hierbei war die Vola dann auch im Nasdaq für das kurzfristige Trading rund um den Freitagsschluss spannend:

Handle die US-Eröffnung gern mit mir zusammen LIVE und komm heute zur übergeordneten Marktbesprechung hinzu:

Diese Tiefs hielten und so konnte die Wall Street zum Handelsende sogar bei allen großen Indizes ein Kursplus generieren:

Dies scheint die DAX-Anleger:innen nicht zu überzeugen. Aus der Vorbörse heraus ist eine Orientierung an den gestrigen Tiefs zu erkennen und damit die 15.700 wieder im Fokus:

Rutschen wir unter diese Schwelle, skizziert sich im XETRA-Chart dann ein weiterer Rutsch bis zur Unterkante der breiten Range, also direkt an die 15.600er-Region heran:

Im Chat von „DAX live“ halte ich Dich auf dem Laufenden.

Auf welche Ereignisse achten wir heute abseits der Charttechnik?

Termine und Quartalszahlen ab Dienstag den 19.09.2023

Am Dienstag stehen zunächst Daten aus der EU an. 10.00 Uhr die Leistungsbilanz und 11.00 Uhr die wichtigen Verbraucherpreise.

Am Nachmittag blicken wir dann auf die Baubeginne aus den USA und den Redbook Index.

Alle genannten Termine mit den Prognosen habe ich aus dem Wirtschaftskalender entnommen:

Weitere Quartalszahlen stehen in dieser Woche beispielsweise von FedEx an. Dies ist in folgender Übersicht verankert:

Wir gehen im Livetradingroom-Spezial dann auch entsprechend auf die US-Daten und weitere Trading-Ideen ab heute wieder ein. Melde Dich für den Zugang zum Livetradingroom hier kostenfrei an:

Umsetzen werde ich meine Setups mit CFDs und Futures. Vorrangig handle ich mit dem Broker JFD und diesen Konditionen und nutze für die Chartanalyse das Tool StereoTrader.

Auf dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN bekommst Du weitere ausführliche Inspirationen und Meinungen präsentiert. Schau Dir diesen gern kostenfrei und über mehrere Stunden an, in denen weitere Händler und Referenten LIVE zum Handelsverlauf und weiteren Finanzdaten in HD Stellung beziehen und ihr Vorgehen erörtern:

Bitte schau auch für weitere Marktanalysen auf meinem Kanal bei YouTube vorbei, wo ich entsprechende Marktupdates platziere:

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit wünsche ich uns beim gleich startenden Handel vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 66,96 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!