DAX-Videoanalyse am Morgen mit einem Rutsch unter 14000 Punkte

DAX-Videoanalyse an der 14000 zur Vorbörse: Szenarien und Tradingideen am Morgen. Das Gap und die psychologische Marke fesseln.

DAX-Vorbereitung unter 14000 Punkten

Die DAX-Morgenanalyse skizzziert heute den Rutsch unter 14000 Punkten aus dem Nachthandel. Damit haben wir neue Mehrwochentiefs markiert und das Gap im XETRA-Markt bis rund 13.900 vor Augen.

Genau ist die Schwelle dann 13.917 doch das sehen wir im Livechart dann. Wo liegen weitere markante Punkte und interessanten Marken für den heutigen Handel an der Börse?

Genau darauf zielen wir im Daytrading ab.

Wir widmen uns damit in diesem Stream live den Entwicklungen und Rahmendaten des DAX vor dem XETRA-Opening und werden neue Szenarien für den heutigen Handel besprechen. Dabei ist auch der Nasdaq Teil der Analyse, der gestern sehr schwach war und die 14.000 berührte.

Welche Marken habe ich für die neue Woche im Blick? Darauf gehe ich in dieser Videoanalyse ein.

Tausche Dich gern aus und vollziehe den Start in den Börsentag mit mir zusammen!

Video-Chartanalyse am Dienstag

Die Spannung bleibt erst einmal im Markt bestehen, ob wir unter der 14.000er-Region nun weiter Druck aufbauen oder die Marke schnell zurück erobern.

Folgende möglichen Entwicklungen habe ich als Szenarien hier im Video direkt skizziert:

Mit Blick auf die unterschiedlichen Zeiteinheiten gebe ich in diesem Format einen groben Überblick zur Gesamtlage und entwickle erste Tradingideen für den Handel ab Montag.

Dabei beginnt in der neuen Woche auch die Quartalssaison in den USA wieder von vorn. Ausgewählte Termine von Unternehmen sind hier gesammelt dargestellt:

Weitere Informationen zum Trading

Komm direkt in den Austausch mit mir und der Community von FIT4FINANZEN. Diese ist auf Twitch börsentäglich mit Livestreams und Wissensinhalten erreichbar und umfasst aktuell rund 3.000 Trader:innen – es geht dabei nicht nur um den DAX, sondern auch um den Goldpreis, Währungen und viele Einzelaktien.

So sieht der erste Handelstag der Woche mit Eckpunkten aus:

Danke für Deine Aufmerksamkeit und vorab uns allen viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

Deine Einladung zur FIT4FINANZEN-Community mit mehr als 1.200 Trader:Innen

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 73,82 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!