Aktien DeutschlandCharttechnikMarktberichteNewsTrading

DAX zum 07.12.2023 mit Korrektur analog zur Wall Street?

Ein Ausbau der Allzeithochs im DAX setzt das Momentum fort, während die Wall Street nach ADP-Daten fällt. Tradingideen Donnerstag 07.12.2023

Bisher kein Halten im DAX

Vor genau einer Woche konnte sich der DAX mit einem neuen Impuls der Oberseite in Richtung Allzeithoch aufschwingen. Der daraus entstandene Trend war in der Morgenanalyse vom 04.12.2023 entsprechend skizziert (Rückblick):
20231203 DAX XETRA Monatsstart
Dies wurde mit neuen Allzeithochs am Dienstag und dem Ausbau dieser Schwelle am Mittwoch weiter fortgesetzt, sodass der Index im Hoch sogar über 16.700 Punkten stand:
20231207 DAX Xetra Dezember
In meinem Trading spekulierte ich am Morgen erneut auf einen Rücklauf, da wir mit einem neuem Allzeithoch starteten. Der Trade entwickelte sich gut, eine Stoppversetzung war möglich und das GAP wurde zumindest verkleinert:
DAX live Fazit 2023-12-06 um 09.09.16
Verfolge meine ersten Trading-Ideen des jeweiligen Handelstagen mit konkreten Angaben der Order schon zur Eröffnung direkt ab 8.50 Uhr und erlebe damit konkrete Trades zum DAX-Handelsstart neben dem Austausch in einem exklusiven Chat:
20230806 Banner DAX live
Das gezeigte GAP wurde nicht ganz geschlossen und schon wenig später standen neue Allzeithoch auf der Agenda. Der Trend setzte sich demnach bis in den Nachmittag hinein fort und erreichte im Hoch die 16.727 Punkte. Ab da kam es erst zu einer kleineren Konsolidierung. Im Abgleich mit den Daten der Börse Frankfurt siehst Du das neue Rekordhoch per Schlusskurs:
2023-12-06 DAX Boerse Frankfurt
Im Big Picture könnte sich allerdings heute ein stärkerer Rücklauf einstellen. Diesen habe ich exemplarisch so gekennzeichnet:
20231207 DAX Xetra Big Picture
Das Ziel ist erst einmal mit 16.610 Punkten an den Hochs des Vortages aus der Vorbörse diagnostiziert. Darauf kommen wir nun direkt. Blicken wir daher auf die US-Daten und die Vorbörse am Donnerstag.

Korrektur an der Wall Street und negative DAX-Vorbörse

Zum Wochenstart stand der Nasdaq noch unter Druck und kam erst zum Handelsende mit Blick auf das GAP zum Freitag in Schwung (Rückblick):
20231205 Nasdaq-100
Dies änderte sich am Dienstag. Vom Start weg baute der Nasdaq das vorbörsliche Minus ab und trat über den Handelsbereich vom Montag hinweg in diese Kurslücke hinein. Damit ist auch wieder der Bereich aus der Vorwoche aktiviert, welcher zu diesen Kurszielen führen kann:
20231206 Nasdaq-100 Endloskontrakt
Das Korrekturziel aus der “Mitte” der drei Varianten war dann auch das Tageshoch im Endloskontrakt und wurde infolge der US-Daten zum Arbeitsmarkt seitens des Jobvermittlers ADP erreicht. Im November wurden weniger Stellen geschaffen als von Experten erwartet, es entstanden 103.000 Jobs und damit gab es zunächst Hoffnung auf schnelle Zinssenkungen, die jedoch vom Ölpreisverfall überschattet wurden. So skizzierte sich der Nasdaq letztlich – mein Trading auf eine Korrektur der Bewegung wurde am Nachmittag ausgestoppt:
20231207 Nasdaq-100
Erfahre gern mehr zu meinem Trading in der aktuellen Woche direkt hier im Link zum Livetrading (noch 2 Tage!) unter www.fit4finanzen.de/wallstreet:
Andreas Bernstein Livetrading WALL-STREET
Der Dow Jones konnte das anfängliche Plus auch nicht halten. Dennoch sieht er wesentlich stabiler im Chartbild aus:
20231207 Dow Jones
Alle Schlusskurse der internationalen Börsenplätze siehst Du hier:
2023-12-06 Indizes um 06.17.48
Mit diesen Voraussetzungen ist auch der DAX am Abend etwas leichter gewesen und tritt im Endloskontrakt in eine Konsolidierung ein:
20231207 DAX Vorboerse
Die 16.610 war das Hoch aus der Vorbörse am Vortag, sodass diese Marke heute Morgen erst einmal genauer im Fokus steht. Welche Termine stehen heute noch auf der Agenda?

Termine am Donnerstag 07.12.2023

Direkt am Morgen blicken wir auf die Industrieproduktion aus Deutschland und 11.00 Uhr auf das BIP aus der Eurozone. Danach stehen weitere Daten vom US-Arbeitsmarkt an, die in der Vorbörse gemeldet werden. Alle Termine des Tages mit den entsprechenden Prognosen siehst Du hier:
2023-12-07 Wirtschaftsdaten
Alle genannten Termine mit den Prognosen habe ich aus dem Wirtschaftskalender entnommen. Weitere Infos und natürlich auch Meinungen von Referenten gibt es über den Tag gestreut im langen Twitch-Stream:
2023-11 Teaser FIT4FINANZEN
Wie gewohnt schalten wir uns zudem mit Marcus Klebe zu wichtigen Events zu und öffnet den Livetradingroom daher wieder 10.00 Uhr, der Zugang zum Livetradingroom ist für Dich ebenfalls kostenfrei:
Weitere Quartalszahlen für die neue Woche aus dem US-Handel habe ich Dir hier hinterlegt:
20231203 Earnings week
Umsetzen werde ich meine Setups mit CFDs und Futures. Vorrangig handle ich mit dem Broker JFD und diesen Konditionen und nutze für die Chartanalyse das Tool StereoTrader.

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit wünsche ich uns beim gleich startenden Handel vorab viel Erfolg. Dein Andreas Bernstein *Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 64,44 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!