Ticker

Dividendenkürzung belastet Continental

Ein Minus von 0,5 Prozent bremst die Aktien von Continental heute entgegen dem positivem Gesamttrend am Aktienmarkt. Hintergrund ist auf die Sparmaßnahmen im Konzern, welche an der Dividende für alle Aktionäre ansetzt. Diese soll für das vergangene Geschäftsjahr nur drei statt vier Euro je Anteilschein gekürzt werden.

Von diesem Entgegenkommen aus Sicht der Aktionäre verspricht sich der Aufsichtsratschef Wolfgang Reitzle Einsparungen in Höhe von 200 Millionen Euro. In Richtung seiner Anteilseigner warb er zugleich für Verständnis und gab als Begründung für die Kürzung die Corona-Krise an.

 “In dieser herausfordernden Situation seien eine starke Kapitalausstattung sowie eine ausreichend hohe Liquidität das oberste Gebot.”

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast

Vorheriger Beitrag

ZEW-Index schlägt Erwartungen

Nächster Beitrag

Die freigiebige Fed gibt dem Goldpreis neue Impulse!