Fortsetzung vom DAX-Rebound am Dienstag?

Der Rebound beim DAX nach neuen Tiefs hat viele an der Börse überrascht. Nun steht die 15000 wieder auf dem Kurszettel am 21.03.2023 – was steht noch an?

DAX Videoanalyse zum Dienstag

Vorab ganz ausführlich im Video meine Darstellung der aktuellen DAX-Situation, bevor wir hier genauer mit den Charts auf das Geschehen eingehen:

Für den gesamten Handelstag konnte man erneut ein hohes Momentum beobachten, welches schon in der Vorbörse mit einem Monatstief startete. Darauf gehen wir nun ausführlicher ein.

DAX-Rebound im Chartbild

Die Übernahme der Credit Suisse durch die UBS sorgte zunächst im Nachthandel der US-Futures an der Wall Street für Zuversicht. Dieser Effekt brauchte sich aber zusehends auf, wie der Blick um 8.00 Uhr bereits zeigte (Rückblick Montagsanalyse am 20.03.2023):

Vor dem eigentlichen XETRA-Start berührte der Endloskontrakt schliesslich die 14.500er-Region und markierte neue Monatstiefs. Dies wurde nach 9.00 Uhr noch einmal bestätigt und damit in den Handelsbereich aus dem Dezember 2022 eingelaufen:

Auf der „Suche“ nach einer Gegenbewegung wurde ich hier zunächst mit kleineren Stopps bedient, doch konnte die Umkehr recht gut treffen:

Dass wir hierbei einen kompletten Rebound sahen, war mir natürlich auch nicht bewusst.

Schau gern mit mir zusammen wieder im Livetrading-Webinar zur DAX-Eröffnung auf die ersten konkreten Trading-Ideen und deren Umsetzung ab 8.55 Uhr:

Der Rebound umfasst eine Rallye, die bis nahe an die 15.000er-Marke führte und damit einen Großteil der Abverkäufe vom Hexensabbat am Freitag wieder aufholen ließ:

Damit wurde es nach den ersten roten Kursnotierungen am Ende ein deutlich positiver Handelstag.

Zum Abgleich der Blick auf die Daten der Börse Frankfurt an dieser Stelle:

Wie reagierte die Wall Street?

Feste Wall Street stützte den Markt

Auch an der Wall Street gab es festere Notierungen. Die Aktien der Credit Suisse waren sogar zeitweise gut erholt. Damit zog sich auch die Stimmung im Fear and Greed Index etwas an und verließ den Extrembereich:

Für die Nasdaq ließ sich ein Konsolidierungstag unterstellen, der keinen weiteren Impuls lieferte:

In Summe kam es zu einem Gewinn nun auch im Dow Jones, der damit vor allem die schwachen Werte der Vorwoche zurück in den Blick der Anleger:innen brachte:

Wie ich dies im US-Handel mit konkreten Trades umsetze, zeige ich Dir gern wieder heute ab 14.25 Uhr auf – beachte bitte die Zeitumstellung in den USA somit:

Was lässt sich aus diesem Mix für den DAX ableiten?

Handelsideen für den 21.03.2023

Mit dem Rücklauf an die Abwärtstrendlinie stellt sich ebenso wie zum Montag die Frage, wann diese überschritten werden kann. Dies wäre ein Kaufsignal zum Rücklauf an die 15.050 und später auch 15.150 – beides Marken aus der Vorwoche.

In der Vorbörse sind wir bereits der 15.050 sehr nah gekommen:

In einer sehr bullishen Ausdehnung ist auch mit der erneuten Range-Berührung um 15.250 zu kalkulieren. Dieses Szenario habe ich im mittelfristigen Chartbild hier aufgezeigt:

Erst einmal gilt es, das GAP zu gestern genauer zu umrahmen.

Auf die heutige Eröffnung im DAX blicken wir gern zusammen als Livetrading-Webinar DAX-Eröffnung und ersten konkreten Trading-Ideen mit Umsetzung ab 8.55 Uhr:

Meine Tools und weitere Eckpunkte für das Trading

Umsetzen werde ich meine Setups mit CFDs und Futures. Vorrangig handle ich mit dem Broker JFD und diesen Konditionen und nutze für die Chartanalyse das Tool StereoTrader.

Wir sprechen gern im Livetradingroom über das Marktgeschehen. Melde Dich für den Zugang zum Livetradingroom hier kostenfrei an – die Termine sind im Teaserbild verankert:

Auf dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN bekommst Du weitere ausführliche Inspirationen und Meinungen präsentiert. Schau Dir diesen gern kostenfrei und über mehrere Stunden an, in denen weitere Händler und Referenten LIVE zum Handelsverlauf und weiteren Finanzdaten in HD Stellung beziehen und ihr Vorgehen erörtern:

Termine zur Dienstag

Einen Blick auf die weiteren Quartalszahlen der neuen Woche habe ich Dir hier ebenfalls vorbereitet und eingestellt. Spannend war gestern schon die Pinduoduo:

Heute folgen dann die Daten von Nike oder GameStop:

Terminlich steht heute die ZEW Umfrage um 11.00 Uhr auf der Agenda. Damit wird die Konjunkturerwartung noch einmal für Deutschland aufgezeigt, parallel dazu auch für die Eurozone

Am frühen Nachmittag sind dann noch die Verkäufe bestehender Häuser aus den USA wichtig.

Hier siehst Du die Tageszusammenfassung:

Diese Eckpunkte habe ich aus dem Wirtschaftskalender dieser Seite entnommen.

Alle Chartbilder aus dieser Analyse bekommst Du gern vorab als Mail.

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit wünsche ich uns beim Handel in der neuen Woche vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 67,02 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Quelle der News: Trading-Treff