Wochenstart im DAX. Chartanalyse und Blick auf die Kryptos

Die DAX-Wochenanalyse am 13.11.2022 mit Blick auf den Trend, der in einigen Indizes klar gebrochen ist, zeigt meine Ideen auf. Die Verbraucherpreise beflügelten total.

Steht heute die Konsolidierung im DAX an?

Über die Dynamik und das Momentum aus der vergangenen Woche hatten wir erst gestern in der Sonntagsanalyse 13.11.2022 ausführlich gesprochen. Dabei stand vor allem der Ausbruch aus dem Trendkanal zur Oberseite hin auf der Agenda, den wir wie folgt dargestellt hatten (Rückblick):

Die wichtigen Verbraucherpreise aus den USA wurden verarbeitet und gewürdigt. Dabei stieg der DAX im Verhältnis zum Dow Jones sogar in der Vorwoche stärker an, doch dies war gestern schon Thema.

Im Xetra-Markt gab es noch einen weitern Anstieg nach dem starken Donnerstag, der auf dem Thema „End-of-day-Trader“ beruhte. Diese Investoren hatten ihre Long-Signale erst am Freitag zur Umsetzung parat und sorgten noch einmal für weiter steigende Kurse. So verwunderte es trotz des Anstiegs am Donnerstag nicht, dass auch der Freitag ein positiver Tag wurde. Die Zuwächse hielten sich zwar in Grenzen, das Volumen war aber dennoch hoch, wie das Bild an der Börse Frankfurt aufzeigt:

Zwar war die Vola gering, doch die Tatsache mit einem offenen GAP in Trendrichtung war ein erneut starkes Zeichen:

Wir merken uns diese Konstellation gern für den Ausblick am heutigen Tag vor und sichten auch noch einmal den marktbreiten S&P500 an dieser Stelle. Er hat seinen Abwärtstrend noch nicht übersprungen, wohl aber die runde Marke von 4.000 Punkten angelaufen:

Ob sich dort eine Konsolidierungstendenz ergibt?

DAX-Ideen zum Wochenstart am 14.11.2022

Im DAX-Handelsverlauf vom Freitag waren die Hochs auf einer Ebene:

Daher sprechen wir hier von einem Widerstand. Zu beachten sind dabei nur die leicht höheren Notierungen aus der Vorbörse vom Freitag, wo wir bereits an der 14.300 notierten.

Apropos Vorbörse – etwas verhalten startet der Montag nun erst einmal und bringt als Trigger für ein Signal im XETRA-Markt genau diese beiden eingezeichneten Bereiche auf den Tisch. Unter 14.172 wäre das GAP-close mein Szenario. Aktuell notieren wir deutlich darüber, aber eben nicht auf Verlaufshoch:

Etwas Unsicherheit könnte erneut der Kryptomarkt liefern. Nachdem in der Vorwoche einige Ereignisse um FTX die Anleger verunsicherte, ist erneut Druck in den Kryptos zu spüren. Der Bitcoin als prominentester Vertreter nähert sich seinem Zweijahrestief erneut an:

Dies werden wir im Auge behalten, da es eine Signalwirkung für andere Märkte (siehe Kursverlauf am Mittwochabend) hat.

Übergeordnet bringe ich das Bild vom DAX aus der Sonntagsanalyse hier mit ein:

Schau mir für die weitere Einschätzung gern wieder über die Schulter und starte Deinen Handelstag auf Deutschlands erstem Finanzstream-Kanal in HD – dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN – kostenfrei und über mehrere Stunden mit mir. Dort kommentiere ich mit anderen Händlern LIVE dem Handelsverlauf, die Quartalszahlen und weitere Finanzdaten:

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit kommen wir direkt auf die anstehenden Termine zu sprechen.

Termine für den Montag 14.11.2022

Auch in der neuen Handelswoche steht wieder der Livetradingroom auf unserer Agenda. Er startet am Montag 15.30 Uhr und danach die Handelstage jeweils um 10.00 Uhr. Marcus Klebe wird ab Donnerstag mit am Start sein. Melde Dich gern schon einmal direkt an:

Dabei sprechen wir heute auch wieder über Aktien, die aktuell mit ihren Quartalszahlen für Impulse am Markt sorgen. Diese Unternehmen melden jetzt ihre Bilanzen:

Zudem findet auch wieder der Wall Street Trading-Treff im November statt – komm gern ab 15.25 Uhr hinzu:

Eckdaten aus dem Wirtschaftskalender gibt es ebenfalls.

Heute stehen die Daten aus der EU 11.00 Uhr zur Industrieproduktion auf der Agenda. Am Nachmittag dann einige Auktionen der US-Anleihen und am Abend die CFTC-Daten, welche normalerweise am Freitag veröffentlicht werden.

Ausführlich habe ich alle anstehenden Termine hier aufgelistet:

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart gleich viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den weiteren Formaten vorbeischaust. Auszüge und die Aufzeichnung vom ganzen Stream findest Du immer im Nachgang auf YouTube:

Diese Marktbesprechung habe ich als Video hier abgelegt:

Deine Einladung zur Trading-Community mit mehr als 2.000 Trader:Innen

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 77,49 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Quelle der News: Trading-Treff