Ticker

Einsparungen bei Daimler spezifiziert

Deutschlands bekannter Autobauer Daimler tritt auf die Kostenbremse im Bereich der Personalkosten. Jährliche Kosten sollen laut einem Bericht aus dem Handelsblatt um rund 2 Milliarden Euro anstatt um 1,4 Milliarden sinken. Diese Verschärfung der Sparmaßnahmen ist eine direkte Reaktion auf die Umsatzschwäche im Konzern während der Coronakrise.

Betroffen sind davon rund 20.000 Arbeitsplätzen nachdem erst nur von 15.000 Stellen die Rede war. Eine Sozialverträglichkeit wird dabei dennoch vorausgesetzt. Damit sollen am Ende die Sparziele des Konzerns bis 2022 eingehalten werden können. Weitere Informationen sollen folgen.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast

 

Vorheriger Beitrag

Last Call! - Der Marktbericht am Abend: Mit Autoaktien, Zalando, Nordex, Moderna, American Airlines und Alcoa

Nächster Beitrag

Dividendenabschlag bei Südzucker