Schwacher DAX am Freitag

Mit 13,000 Punkten startet der DAX noch recht stabil in die Vorbörse, doch gab diese Marke schnell auf. Schwächere Konjunkturdaten aus China am Morgen drückten den Markt auf zeitweise 12.800 Punkte. Davon erholte er sich zumindest zu 50 Prozent wieder und schloss bei 12.901 Zählern.

Auf die Stimmung drückte vor allem wieder das Corona-Thema. Neue Quarantänebestimmungen in Großbritannien bezüglich Reisender aus den Niederlanden und Frankreich sollen ab Morgen eintreten. Urlauber müssen dann aus diesen Gebieten wieder in Quarantäne. Auch über die Einstufung von Mallorca als Risikogebiet aus Sicht Deutschlands wird aktuell spekuliert.

An der Wall Street pendeln Dow Jones und Nasdaq zur Zeit um den Schlusskurs.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast