Sparkurs bei Continental: Aktie unter Druck

Nach der jüngsten Aufwärtsbewegung des DAX-Wertes Continental stehen heute die Vorzeichen auf rot. Der Autozulieferer bekommt die Coronakrise zu spüren und beschreitet einen Sparkurs. Dabei stehen betriebsbedingte Kündigungen an, wie aus  Konzernkreisen zu erfahren ist.

Vorstandschef Elmar Degenhart äußerte sich in einer internen Videobotschaft mit den Worten: „Wir können aktuell keine Jobgarantien geben. Die Wahrscheinlichkeit, dass wir über Kündigungen sprechen müssen, ist sehr, sehr hoch“. Entsprechende Informationen dazu liegen dem Magazin „Wirtschaftswoche“ vor.

Dabei soll die Zahl der eventuell nötigen Entlassungen auf Unternehmensseite gering gehalten werden soll. Der so verordnete Sparkurs dient der Kostenreduktion und soll dem Unternehmen in Zahlen betrachtet auf das Gesamtjahr mehrere Hundert Millionen Euro einbringen. Im Aktienkurs spiegelte sich dies noch nicht wider. Er zählt heute zu den Verlierern im DAX.

 

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast